29 Dezember 2008

Tierisch religiös

Dieses Äffchen springt in Kathmandu, genauer gesagt in der buddistischen Tempelanlage Swayambhunath ("Der aus sich selbst erstandene Gott") herum. Und weil der Gute da nicht alleine ist, wird Swayambhunath auch der Affentempel genannt.

24 Dezember 2008

Season's greetings

Meilleurs Voeux
Frohe Festtage
Hyvää Joulua
Felices Fiestas
Buone Feste
God Jul
Prettige Feestdagen
Boas Festas
Vesele praznike
Ich wünsche Euch allen ein frohes Fest, egal wie Ihr es feiern mögt, und ein gutes neues Jahr!

22 Dezember 2008

Yeti Airlines

Der Blick aus dem Fenster einer Twin Otter auf dem Weg nach Lukla. Auch wenn erst eine Woche vorher der tragische Unfall einer Maschine für ziemliche Diskussion bei uns gesorgt hat, der Ausblick ist fantastisch.

20 Dezember 2008

Lukla

Der Flughafen von Lukla (Nepal), wie man ihn aus der zweiten Reihe sieht.
500 m Rollfeld können verdammt kurz sein, wenn davor nur ein Abhang ist, und dahinter der Berg grad hoch geht ...

18 Dezember 2008

Verarbeitung

Und wenn man sich dann noch ansieht, unter welchen Bedingungen das Fleisch weiterverarbeitet wird, dann fällt einem der Verzicht noch wesentlich leichter.

15 Dezember 2008

Fleischtransport

Wenn man so sieht, wie das Fleisch, dass in den Lodges auf den Teller kommt, seinen Weg in luftige Höhen findet, wird man sehr leicht zumindest kurzzeitig zum Vegetarier.
Sonne, Wärme, Staub und Insekten. Nein, dann doch besser mal eine Weile verzichten.

11 Dezember 2008

Schmutzig, aber glücklich

Die Menschen im Himalya führen ein sehr einfaches Leben. Das können sich die meisten hier gar nicht vorstellen.
Und trotzdem sind sie fröhlich.

Während ich in Lukla im Innenhof einer Lodge gesessen habe, habe ich die vielleicht 8 jährige Enkelin des Lodgebesitzers bei der Hausarbeit (Betten ausschütteln usw.).
Plötzlich hält sie inne und beobachtet ein etwa gleichaltriges Mädchen, dass die Tochter einer der Wanderer ist.
Interessanter Weise war in ihrem Gesicht kein Neid über die Freiheiten und den zur Schau getragenen Wohlstand des Mädchens zu sehen, sondern einfach nur Neugierde.
Nach ca. einer halben Minute reisst sie sich dann los, und arbeitet weiter. Beim sortieren der Bettdecken stößt sie an ein Windspiel. Sie hält erneut inne und spielt selber noch ein bisschen daran rum, und wirkt dabei um Welten glücklicher als das andere Mädchen, das scheinbar alles hat - und damit vielleicht einfach auch nur Langeweile!

Trotzdem würde man ihr eine reine Kindheit wünschen, ohne Arbeit, aber zumindest weiss sie die Freuden zu geniessen. Alles haben muss nicht immer gut sein.

08 Dezember 2008

Tibeter

Ein tibetischer Händler auf dem Markt von Namche Bazar (3.440 m).
Wenn man jetzt bedenkt, dass die einzige Möglichkeit für ihn von Tibet aus hierherzukommen, zu Fuß über den Nangpa La (5.716 m) ist, kann einem schon schwindelig werden.
Gut, seine Waren (meist Bekleidung, manchmal Schmuck oder ähnliches) trägt ein Yak auf dem Rücken, aber allein die Strecke die er zurücklegen muss ist schon beachtlich.

04 Dezember 2008

Grün

So jetzt auch mal wieder was ausserhalb der Nepalreihe, wobei, in Nepal war er schliesslich auch mit dabei ... ;-)

Edit: Nochmal den Beschnitt geändert. Diesmal etwas knapper.

01 Dezember 2008

Sadhu

Sadhu (Sanskrit, sādhu, wörtl.: „Guter“) ist im Hinduismus ein Oberbegriff für jene, die sich einem religiösen, teilweise streng asketischen Leben verschrieben haben, besonders bezeichnet es die Mönche der verschiedenen hinduistischen Orden.

In diesem Fall aufgenommen in Pashupatinath, einer der wichtigsten hinduistischen Tempelstätten in Nepal.

27 November 2008

Yak

Der Brummi des Himalaya. Und es ist auch hier sehr ratsam abstand zu halten. Sicher kommt es vor, dass ein Yak mal den Abhang hinunterfällt, und dann auf der Speisekarte landet, aber im Regelfall wird eher der Trekker den kürzeren ziehen.

Und mal ehrlich, wer will schon auf der Speisekarte landen?

19 November 2008

Körperliche Arbeit

Beeindruckend und erschreckend zu gleich, was der menschliche Körper zu leisten vermag. Diese Arbeiter tragen bis zu 100 kg schwere Lasten auf ihrem Rücken und verdienen dabei Beträge, für die bei uns niemand einen Finger krumm machen würde.
Und trotzdem habe ich auf der gesamten Reise gerade bei den Trägern das herzlichste Lachen gesehen ...

17 November 2008

Kantega

So, die "Durststrecke" hat ein Ende.
Auf dem Bild ist links Kantega (6.783 m) und rechts Thamserku (6.623 m) zu sehen.
Beide sind im sogenannten Hinku Himal zu finden.
Die letzten 3,5 Wochen war ich dort unterwegs, und es ist beeindruckend, wenn man sich vorstellt, dass man an einer Stelle steht, wo die meisten Berge in der Heimat aufhören, und die Berge vor einem noch 3 oder 4 km weiter in die Höhe wachsen ...
In den nächsten Wochen werden hier sicher noch weitere Bilder der Gegend zu sehen sein.

20 Oktober 2008

Enttäuschend ...

... ist nicht das Ergebnis dieses Nachtshootings, sondern der Hintergrund. Eigentlich hätte dieses Bild beim Blende 2008 Wettbewerb teilnehmen sollen.
Hätte sollen deshalb, da ich es zwar eingereicht habe, leider haben das zu wenige andere ebenfalls getan, und die betreffende Zeitung hat sich entschieden, bei nur einem knappen Dutzend Teilnehmer gar nicht an den Start zu gehen.

Auf der einen Seite zwar verständlich, aber der anderen Seite eben enttäuschend für die die Zeit und Mühe in die Bilder investiert haben.

Ich hoffe daher schwer auf 2009.

Ansonsten wird es in der nächsten Zeit hier etwas ruhiger werden, da ich bis Mitte November meine Zeit und meinen Fokus komplett auf ein anderes Projekt als Fotografieren richten werde. Aber dann geht es hier auf jeden Fall weiter.

Also bleibt mir treu ;-)

13 Oktober 2008

Indian Summer

Ein schöner sonniger, warmer Herbsttag auf der Schwäbischen Alb. Ein wunderschönes Farbenspiel das dem Betrachter von der Burgruine Reussenstein aus geboten worden ist.

25 September 2008

Grenzen ...

... kommen und sie gehen auch wieder. Nichts ist so beständig wie der Wandel. Das hier sind die wesentlichen Reste einer Grenze die wohl wie nichts zweites die Grenze zwischen zwei Weltanschauungen der jeweiligen Regierungen repräsentiert.
Und als ich noch klein war hätte ich nicht geglaubt, dass ich den Fall dieser Grenze noch erleben werde.
Ich kann mich noch daran erinnern als ich vor dieser Mauer stand, als sie noch so hoch war, dass man nicht nur nicht drüber schauen konnte, sondern sie auch sonst nur sehr schwer überwinden konnte. Zuviele haben den Versuch mit dem Leben bezahlt, ich hatte Glück auf der "richtigen" Seite geboren zu sein.

Ich kann Anke Gröner sehr gut verstehen, dass sie mit der Kommerzialisierung diesen Teils der Geschichte ein Problem hat ...

31 August 2008

Atomic Glow

Zu sehen ist hier das AKW Neckarwestheim von Kirchheim aus betrachtet.
Halte ich es für sinnvoll Wasser zu erhitzen um daraus Strom zu gewinnen? Nein, wirklich nicht. Aber für noch unverantwortlicher halte ich es es fosile Brennstoffe zu verbrennen, um damit Energie zu gewinnen.
Es gibt genug Stromanbieter, die Energie aus Wasser, Wind oder Sonne anbieten. Darunter auch solche, die es nicht dadurch machen, dass sie Zertifikate mit anderen tauschen, die die Energie auch tatsächlich aus diesen Quellen herstellen.
Schaut doch mal rein bei Greenpeace-Energy, Lichtblick.de, EWS-Schönau oder wie sie sonst noch alle heissen mögen.
Und viele von Euch werden vielleicht sogar erstaunt darüber sein, dass diese Anbieter nur minimal teuerer sind als Eure bisherigen, eventuell sogar billiger ...

Rechnet es mal nach!

22 August 2008

Das Fenster zum Hof ...

... ist da hier jetzt nicht gerade, und es fehlt einem auch der nötige Durchblick, aber andererseits, wer geht schon wegen dem Blick nach draussen in eine Kirche. In diesem Fall ist es das Konstanzer Münster.
Technisch mag es vielleicht nicht ganz perfekt sein (also das Foto, nicht das Fenster selber), aber dafür, dass es ohne Stativ aus der Hand fotografiert ist, ist es eigentlich nicht schlecht geworden.

18 August 2008

Störung - gleich geht es weiter ...

19.08.08
So, der Zugriff auf die Daten ist wieder hergestellt, jetzt brauch ich noch ein bisschen bis das System wieder den Zustand hat, den ich mir vorstelle, dann geht es weiter ... *puh*


18.08.08
Hallo alle zusammen, da ich zur Zeit mit einem "kleinen" Problem des Datenverlust zu kämpfen habe, werden sich updates hier noch ein wenig verzögern.

Ich hoffe aber, dass nicht alles verloren ist, und ich wieder Zugriff auf meine Festplatten bekomme!

Ja, wer Backup macht ist feige!
Hoffentlich geht es aber trotzdem gut ... *schwitz*

07 August 2008

Durchblick

Ab und zu kommt es vor, dass man nach einem Verschwommenen Blick den Durchblick bekommt.
Was dann zu sehen ist muss aber nicht immer schön sein, sondern kann auch einen freien Fall nach sich ziehen, wenn sich negatives bewahrheitet ...
"Gestern standen wir am Rand des Abgrunds, heute sind wir einen Schritt weiter!"
Gut, wer damit umgehen kann!

03 August 2008

Verschwommen

So könnte man den Blick einiger Zeitgenossen auf das Leben recht gut beschreiben. Nicht immer ist das was man sieht schön, also wird alles getan, dass man es nicht sieht, oder nur bedingt wahrnimmt.

31 Juli 2008

Natürlich gewachsen

Auch wenn der Kanal künstlich ist, der Baum hat sich über die Jahrzehnte seinen Weg nach oben gebahnt und schmückt jetzt das Ufer.

25 Juli 2008

Café

Bei all dem Coffee-To-Go und den Starbucks-Unsäglichkeiten ist es doch schön, dass es noch immer ganz normale Cafés gibt, wo man sich in Ruhe hinsetzen und die Leute beobachten kann.
Und ich hoffe auch mal, dass das immer so bleiben wird!

19 Juli 2008

Verdorrt

Obwohl die Pflanze einen eher vertrockneten Eindruck macht, findet sich doch eine neue Blüte ...

04 Juli 2008

Street Art

Gut, wirklich innovativ ist es nicht mehr, aber mir gefallen die Stormkästen in dieser Optik wesentlich besser als in dem faden grau.
Liebe Stadtwerke und E-Werke denkt mal dürber nach ;-)

01 Juli 2008

Bring mehr Geschmack in Dein Leben

Ja, Kochen macht mir Spass, vor allem mit frischen Kräutern. Schmeckt einfach besser. Leider kann man nicht alles im Garten haben, so dass man an manchen Stellen doch auf getrocknetes zurückgreifen muss ...
Für die die es nicht kennen: Basilikum, Thymian und Rosmarin (v.l.n.r.)

28 Juni 2008

Grüne Orangen

Ja, diese Orangen werden noch eine Weile benötigen, bis sie reif für den Verzehr sind. Und ich hätte große Lust zu diesem Zeitpunkt wieder unter diesem Baum zu sitzen.
Aber ehrlich gesagt, es war auch schön dort einfach nur einen Kuchen zu essen.
Eine kleine Oase der Ruhe im hektischen Puerto de la Cruz auf Teneriffa ...

23 Juni 2008

Ein Fenster zum Hof ...

... auf einer Winzerei auf Teneriffa.
Ja, dort war alles so sauber wie es auf diesem Bild aussieht. Und so gerne ich einen guten Wein auch trinke, ich kann Euch leider nicht sagen, wie der Wein dort schmeckt, ich war der Fahrer. Und da lass ich die Finger vom Alkohol. Grundsätzlich!
Solltet Ihr auch alle tun ... wobei, meine werten Leser werde sowieso so vernünftig sein, oder etwa nicht?

19 Juni 2008

Glaspaläste ...


... haben meiner Meinung nach oft was für sich. Gut, ab und zu muss man mit dem richtigen Blickwinkel nachhelfen, aber wie hier der Kubus in Stuttgart hat was für sich.
Ich muss allerdings zugeben, dass ich bislang noch nicht in einer Ausstellung drin war. Lediglich nachts mal den schönen Ausblick von oben genossen.

16 Juni 2008

Grenzenlose Freiheit

Das sind so die Momente, da wünscht man sich mehr Brennweite. Kommt selten vor, aber das Bild hätte nur gewinnen können (zumindest mehr Details).
Ich tippe hier mal auf Bussarde, weiss da jemand was genaueres?

12 Juni 2008

Verbaut

Manches wirkt durch den Sucher einer Kamera wesentlich enger als es ist.
Aber manchmal kann einem ein etwas veränderter Blickwinkel eine ganz neue Welt eröffnen.

09 Juni 2008

Raindrops

Die letzten Regentropfen nach einem Sommerregen sind am wegtrocknen und machen Platz für einen schönen Grillnachmittag mit Freunden.

05 Juni 2008

Funkenflug

Die Aufnahme stammt von einer kleinen Vorführung, die Sven anlässlich dem Geburtstag seiner Freundin gemacht hat.
Leider mit einer geliehenen Kamera gemacht, die nicht über Darkframe-Substraction verfügt, daher musste das Rauschen nachträglich vermindert werden, was zu Lasten der Schärfe ging.

02 Juni 2008

Fußbad

Bei heißem Wetter gibt es nur wenig schöneres als am kühlen Wasser zu sitzen und die Füße drin baumeln zu lassen. Dazu vielleicht noch ein leckeres Eis ...

29 Mai 2008

Got a monkey on my back

Aus einem schönen Shooting mit einem nicht ganz so einfachen Modell. Zu Beginn war der Herr etwas zickig, ist dann aber noch aufgetaut ;-)
Das ist halt das Problem bei Babys oder Kleinkinder, sie sind absolut nicht zu dirigieren. Aber daß die Mama dabei war hat schon viel geholfen.
Hat Spaß gemacht!

25 Mai 2008

Streetart

Hier mal wieder ein Griff in die Mottenkiste. Diesmal nicht digital, sondern ein Scan einer analogen Schwarz-Weiß-Fotografie auf Ilford 3200.
Ich hatte viel Spaß mit diesem Straßenkünstler, und er auch mit den Passanten ;-)

18 Mai 2008

Vermauert

Immer wieder im Leben trifft man auf Mauern. Manche schützen, manche drohen, manche sind notwendig, andere wiederrum nicht.
Manche Mauern lassen sich einreissen. Bei den Mauern in den Köpfen der Menschen ist das am schwersten. Diese Mauern sind vorgefertigte Bilder, die sie von anderen haben, und praktisch nicht mehr änderbar sind. Dabei ist es oft auch unrelevant ob die Person je dem Bild entsprochen hat, das man sich aufgebaut hat. Bilder vom Hörensagen, nicht vom selber kennenlernen ...

15 Mai 2008

Saurier ...

... gibt es in der Wilhelma sicher nicht, aber vorzeitlich sieht es doch schon irgendwie aus, oder?
In diesem Fall ein Strauß.
Hat jemand hunger auf ein Spiegelei?

13 Mai 2008

Sign of the times ...

... ja, nee, alles klar, oder?
Ich war mir eine Weile nicht so ganz darüber im Klaren, ob ich da jetzt parken darf oder nicht. Aber so sind sie halt in Down Under ;-)

10 Mai 2008

09 Mai 2008

...Pack verträgt sich!

Und am Ende wird doch wieder gekuschelt.
Manchmal muss für Harmonie auch mal ein ordentlicher Streit zur "Reinigung" her.

04 Mai 2008

26 April 2008

Frühling ...

Auch wenn mir Kirschen rot und saftig lieber sind, ist so ein blühender Kirschbaum doch ein verdammt schöner Anblick.
Da kann man die japanische Tradition des Hanami ("Blüten betrachten") in jedem Frühjahr bei den Kirschblütenfesten gut verstehen.
Vor allem wenn dann das Wetter auch ausnahmsweise mal mitmacht!

14 April 2008

Engel

Alte Friedhöfe haben immer wieder einen morbiden Scharm auf mich. In diesem Fall handelt es sich um ein Grabmal auf dem Pragfriedhof in Stuttgart.
Das Foto ist im Rahmen der Teilnahme beim Fotowettbewerb des Garten-, Forst- und Friedhofamtes in Stuttgart entstanden.
Ein bisschen Retusche im Hintergrund, ein bisschen Korn, und das war es schon.

08 April 2008

Sweet

Nein, das ist nicht die Nachttischschublade von Pete Doherty, auch wenn ich es persönlich jetzt genausowenig lecker finde.
Aber hübsch anzusehen sind diese Marktstände ja trotzdem.

02 April 2008

Hot'n'Sweet

Wenn ich das Bild sehe habe ich den Geruch des karamellisierten Zuckers direkt wieder in der Nase ...
Toll, jetzt will ich was süßes ;-)

Zur Aufnahme selber: mit etwas verlängerter Belichtungszeit aus der Hand aufgenommen.

25 März 2008

Brandenburger Tor

Auf der Westseite des Tores liegt der Platz des 18. März, an dem die Straße des 17. Juni beginnt, die den Tiergarten durchquert.
Und aufgenommen hab ich es am 25. Juli 2006! Auch schon wieder ewig her.
Und wer sich immer fragt, wie rum das Tor steht:
Ost und West lässt sich leicht an den Pferden erkennen, immer mit dem Arsch nach Westen ;-)

13 März 2008

Blende 2007


Das war eines meiner Bilder für den Wettbewerb Blende 2007. Es war dazu gedacht, die drei Bilder für das Thema "Die Farbe Rot" voll zu bekommen.

Es war mir zu zentriert aufgenommen als dass es wirklich für einen Wettbewerb getaugt hätte (ja, richtig, wenn ich das selber schon so sehe, hätte ich es ja anders machen können, aber dann hätte ich noch eine Reihe anderer Strandkörbe mit drauf gehabt, was ich nicht wollte).

Und doch ist es das Bild gewesen, mit dem ich durch den Vorausscheid in die Hauptwertung gekommen bin. Gut, dort konnte ich dann nichts mehr reissen, aber immerhin.

Diesen schönen, roten Strandkorb habe ich letztes Jahr in Sankt-Peter-Ording aufgenommen.

07 März 2008

25 Februar 2008

Ich kann Dich sehen ...

Dieser "eitle" Gesselle ist mir am Wochenende vor die Linse geflattert; und hat natürlich wie es sich gehört ordentlich für die Kameras posiert.